Einmal um Weiß – Sonntag 30. Juli 2017

Eine Veranstaltung der Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V.

Wer kennt schon die Grenzen von Weiß? Diese Frage hat uns schon ein paar Jahre beschäftigt. Wir haben viel recherchiert und dabei festgestellt, dass der Grenzverlauf sich des öfteren geändert hat.

Wir hatten den Stadtplan eines sehr bekannten Verlags in der Hand und haben unseren Augen nicht getraut. Der Plan ist erst aus dem Jahre 2002, also noch nicht so alt. Hier gehört „Haus Berger“, Campingplatz, Hotel und Restaurant, noch zu Köln-Weiß. Die Familie Berger war selbst sehr überrascht, dass es so sein sollte. Sie fühlten sich immer Rodenkirchen zugehörig.
Weitere Recherchen bei der Stadt ergaben, dass es jetzt nicht mehr so ist.  Haus Berger gehört jetzt eindeutig zu Rodenkirchen. Das brachte die Dorfgemeinschaft auf die Idee, einen Rundgang bzw. Wandertag rund um Weiß zu veranstalten.
Die Strecke ist knapp 10 Kilometer lang. Wer also gut zu Fuß ist, kann diese Strecke bewältigen.

Am Sonntag, den 30. Juli, um 11 Uhr geht es am Kirchplatz los, über den Leinpfad auf den Holzweg und nachher über die Felder und dann am Rhein vorbei.

Zwischendurch wird es etwa vier verschiedene Stopps geben. Elke Hecker, die in Weiß wohnende Stadtführerin, wird an verschiedenen Stellen kurz über historische Besonderheiten sprechen. Mindestens einen musikalischen Stopp wird es geben. Passend zur Mittagszeit werden wir einen Abstecher zu Haus Berger und dort im Biergarten eine längere Pause machen und etwas essen und trinken. Danach gehen wir durch den Wald am Rhein entlang und bald wieder am Ziel sein.

Preis pro Person 5 Euro
(Kinder bis 12 Jahre sind kostenlos!).

Inbegriffen sind:

  • Interessante Infos
  • Getränke unterwegs
  • Musik
  • Essen bei Haus Berger
  • Urkunde

 

Hier gehts zum Anmeldeformular.

Adsense